diese Seite drucken  Seite drucken
   

Die wissenschaftliche Begleitung des Projekts Olga

 
Blatt klein

Das Wohnprojekt Olga wurde von Juli 2003, also noch vor dem Einzug der Frauen in die Chemnitzer Straße, bis August 2005 durch das IfSS - Institut für Sozialforschung und Sozialplanung Stuttgart/Nürnberg GbR wissenschaftlich begleitet.

Die Finanzierung dieses zweijährigen Forschungsvorhabens  war durch die wbg Nürnberg GmbH Immobilinenunternehmen und die Oberste Baubehörde Bayern gesichert.

Die wissenschaftliche Analyse bezog sich auf eine Fülle verschiedener Themen und Aspekte. Im Fokus stand (begründet durch den Zeitrahmen von zunächst nur zwei Jahren) vor allem der Prozess des Projektverlaufes und nicht sein (End-) Ergebnis. Die konkreten Fragestellungen der Untersuchung lassen sich in folgende Kontexte einordnen: Projektgruppen-Mitglieder, soziale Beziehungen, rechtliche Rahmenbedingungen / vertragliche Regelungen, bauliche Rahmenbedingungen, Mieter und Vermieter, Projektsteuerung, Wahrnehmung und Akzeptanz des Projekt.

Um die vielfältigen Themen adäquat zu analysieren, kamen unterschiedliche quantitative und qualitative Methoden zum Einsatz:
Mündliche Intensivinterviews, Kurzinterviews, teilnehmende Beobachtung und repräsentative Befragung.

Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung sind veröffentlicht.

Bezugsadresse des Ergebnisberichts:

wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Dieter Barth
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Glogauer Straße 70
90473 Nürnberg
   
Telefon: 09 11/80 04-1 39
Telefax: 09 11/80 04-2 01
e-mail: barth@wbg.nuernberg.de